Mathematik lernen im inklusiven Unterricht

Kinder mit den Förderschwerpunkten Lernen und geistige Entwicklung unterstützen
Seminar für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen (Klasse 1-4)

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei (inkl. Unterkunft im EZ und Verpflegung).

In diesem Seminar geht es um Problemstellungen und Zusammenhänge beim Aufbau mathematischer Verständnisgrundlagen, wie sie sich für Kinder darstellen und in einem Kompetenzraster zusammenfassen lassen. Es wird gezeigt, wie sich dieses Raster für die Diagnose von Lernlücken nutzen lässt und den roten Faden einer systematischen Förderung bildet.

Am Beispiel des Lehrwerks und Förderkonzepts Matinko werden Lösungsmöglichkeiten für einen inklusiven Klassenunterricht vorgestellt, die sich an Grund- und Förderschulen bzw. in Inklusionsklassen bewährt haben.

Am zweiten Tag informiert Martina Zilske über besondere Lernbedürfnisse von Kindern mit dem Förderschwerpunkt Geistige Entwicklung. Anhand von Beispielen werden Übungsschleifen vorgestellt, die an die für alle Kinder üblichen Übungen heranführen.

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download
Andrey Kuzmin / 123rf.com

Datum:

bis
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Organisation: Bärbel Witt
Referent*in: Martina Zilske, Leichlingen; Dr. Peter Jansen, Coesfeld
Kosten: keine
Seminarnummer: KLIN.21-10-05.006
Fachbereiche: Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, Grundschule, Inklusion