Wenn die Welt aus den Angeln gehoben wird – Besser umgehen mit schlechten Nachrichten

unter Beteiligung von Bestseller-Autorin Ronja von Wurmb-Seibel
Online-Veranstaltung für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen der Sekundarstufen I und II

Ukraine-Konflikt, Corona-Pandemie, Klimakrise – aktuell haben wir das Gefühl, dass sich die Welt in einer Negativ-Schleife befindet. Nicht selten fühlen wir uns durch die Nachrichtenlage ohnmächtig und überfordert. Wenn es uns Erwachsenen schon so geht, wie muss es dann erst in den Schüler*innen aussehen? Wie finden wir Auswege aus der Flut von Krisennachrichten? Wie können Sie in Unterricht und Schule den Schüler*innen helfen besser mit der aktuellen Situation klarkommen?

Antworten auf diese Fragen hat die Journalistin und Bestseller-Autorin Ronja von Wurmb-Seibel, die dem Webinar für einen Vortrag und eine Gesprächsrunde zugeschaltet wird. In ihrem aktuellen Buch Wie wir die Welt sehen. Was negative Nachrichten mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien" gibt sie konkrete Tipps und Anregungen, wie wir einen gesünderen Umgang mit Nachrichten finden können und wie es gelingt, die Welt auch im Alltag mit anderen Augen zu sehen.

Darüber hinaus schauen wir auf den Umfang und die Art und Weise, wie wir und die Schüler*innen Nachrichten konsumieren. Sie erhalten Einblicke, wie Nachrichten entstehen und warum einige Meldungen es in die Zeitungen schaffen und andere nicht. Am Ende gehen sie mit zahlreichen Tipps und Anregungen für Ihren Unterricht zurück in den Schulalltag.

 

ACHTUNG: Während der Veranstaltung erhalten Sie keine Tipps, wie Sie Schüler*innen die aktuelle Krise besser erklären können. Es geht darum, Ihnen dabei zu helfen, ganz grundsätzlich besser mit schlechten Nachrichten umgehen zu können und trotz allem mit Zuversicht in die Welt zu blicken.

 

Inhalte

- Begrüßung und Einführung ins Thema

- Mal eben kurz… – Medienenkonsum im Check

- Breaking News – Wie und warum Nachrichten entstehen

- „Wie wir die Welt sehen“ – Vortrag und Gespräch mit Ronja von Wurmb-Seibel

- Mach´s konkret! – Ideen und Tipps für Schule und Unterricht

 

Zu den Referent*innen

Nils Thieben ist Studienleiter am Ludwig-Windthorst-Haus (LWH). Er ist dort zuständig für die Bereiche politische Jugendbildung, berufliche Weiterbildung und Medientrainings. Vor seiner Tätigkeit beim LWH hat er mehrere Jahre als Reporter gearbeitet (u.a. WDR 1Live) und zuletzt die KAS-Medienwerkstatt der Konrad-Adenauer-Stiftung in Berlin geleitet. Dazu gehörte die Organisation und deutschlandweite Durchführung von Medienkompetenz- und Journalismusseminaren für Schülerinnen und Schüler.

Ronja von Wurmb-Seibel hat knapp zwei Jahre als Reporterin in Kabul gelebt. Dort hat sie – umgeben von schlechten Nachrichten – gelernt, Geschichten so zu erzählen, dass sie Mut machen. Inzwischen arbeitet sie als Autorin, Filmemacherin und Journalistin. Sie lebt im bayerischen Dünzelbach, wo sie gemeinsam mit Niklas Schenck ein Gästehaus für Künstler*innen Leben gerufen hat. Ihr aktuelles Buch "Wie wir die Welt sehen. Was negative Nachrichten mit unserem Denken machen und wie wir uns davon befreien" liegt eine Woche nach Erstausgabe auf Platz 15 der Spiegel-Bestsellerliste.

Ronja von Wurmb-Seibel

Datum:
Uhrzeit: bis
Leitung: Nils Thieben, M.A.
Organisation: Bärbel Witt
Referent*in: Nils Thieben und Bestseller-Autorin Ronja von Wurmb-Seibel
Kosten: 85,00 €
Seminarnummer: KLIN.22-03-31.024
Ort: Online
Fachbereiche: Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, Sekundarbereich I und II