Wahr oder nicht? – Fake News erkennen und entlarven

mit Carolyn Wißing, Reporterin und Autorin in der Nachrichtenredaktion von WDR Aktuell
Online-Veranstaltung für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen der Sekundarstufen I und II

Konflike und Krisen wie aktuell der Ukraine-Krieg und die Corona-Pandemie erhöhen unser Bedürfnis nach aktuellen Nachrichten und Meldungen. Wir wollen informiert sein und wissen was geschieht. Viele von uns beziehen dazu ihre Informationen mittlerweile über das Internet und Social Media.

Dabei den Überblick zu behalten ist jedoch gar nicht so leicht. Falschmeldungen und gezielte Kampagnen der (digitalen) Desinformation machen es uns immer schwerer zu erkennen, welche Meldungen wahr und welche erlogen sind.

Die redaktionelle Medienkompetenz wird so für Schüler*innen wie Lehrer*innen und Schulsozialarbeiter*innen immer wichtiger. Welchen Quellen kann ich trauen, welchen nicht? Und wie finde ich das selbst heraus?

Sie erfahren mehr über redaktionelle Prozesse und erlernen Techniken und Methoden, wie Sie – gemeinsam mit Ihren Schüler*innen – Fake News erkennen und entlarven können.

Zudem erhalten Sie einen exklusiven Einblick in der Arbeit einer erfahrenen Nachrichten-Journalistin. Carolyn Wißing ist Reporterin und Autorin in der Nachrichtenredaktion von WDR Aktuell und zu Gast in der Fortbildung. Sie arbeitet zudem für die ARD-Tagesschau und war auch an der Vorbereitung von ARD-Brennpunkt-Sendungen zum Ukraine-Krieg beteiligt. Sie berichtet über ihren Arbeitsalltag und beantwortet Ihre Fragen zum Umgang mit Nachrichten.

Bradford Calkins / 123rf.com

Datum:
Uhrzeit: bis
Leitung: Nils Thieben, M.A.
Organisation: Bärbel Witt
Referent*in: Nils Thieben und Carolyn Wißing, Reporterin und Autorin in der Nachrichtenredaktion von WDR Aktuell
Kosten: 85,00 €
Seminarnummer: KLIN.22-05-10.020
Ort: Online
Fachbereiche: Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, Sekundarbereich I und II