Online-VA: Trans* - Ein Thema schon in der Grundschule?

Online-Seminar für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen an Grundschulen

Transidentität wurde von der Gesellschaft lange als Störung oder Einbildung angesehen. Aktueller Stand der Wissenschaft jedoch ist, dass Transidentität eine angeborene Variante der geschlechtlichen Identität eines Menschen ist, bei der die Geschlechtsidentität nicht mit dem zugewiesenen Geschlecht übereinstimmt.

Wenn Mädchen mit Autos spielen und Jungen mit Puppen, wird dies meistens als vorübergehendes Interesse und normaler Bestandteil der kindlichen Entwicklung angesehen. In der Regel spüren transsexuelle Kinder schon als Vorschulkind, das „etwas mit ihnen nicht stimmt“. In der Schule erleben diese Kinder ihr Anderssein oft als schwierig und es entstehen Dynamiken, die einer geschulten Begleitung bedürfen.

Dieses Online-Seminar gibt Ihnen die Möglichkeit, sich mit den Themen rund um Diversität und sexueller und geschlechtlicher Vielfalt auseinander zu setzen und Handlungsoptionen für den Schulalltag zu entwickeln.
 

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download
nito500 / 123rf.com

Datum:
Uhrzeit: bis
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Organisation: Esther Kotte
Referent*in: Inge Hennekes, Lingen
Kooperation: KEB-Emsland Süd
Kosten: 85,00 €
Seminarnummer: KLIN.21-04-22.011_O
Fachbereiche: Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, Grundschule