Schulrecht

Leistungsbewertungs- und Prüfungsrecht / Urheber- und Medienrecht
Seminar für neu ernannte Schulleiter*innen und Qualifizierung für Schulleiter*innen im Amt, Ständige Stellvertreter*innen und Koordinator*innen sowie Abteilungsleiter*innen

MODUL V: LEISTUNGSBEWERTUNGS- UND PRÜFUNGSRECHT

Das Modul beleuchtet die grundlegenden Strukturen des Leistungsbewertungs- und Prüfungsrechts. Zugrundeliegende Grundrechte wie Berufsfreiheit und das Anrecht auf staatliche Erziehung und Bildung werden neben Gleichbehandlung und Persönlichkeitsentfaltung in Fallbeispielen bearbeitet. Die Pflicht der Leistungserbringung sowie die Leistungsverweigerung und die Möglichkeiten der Schule hierauf zu reagieren werden ebenso thematisiert wie der Täuschungsversuch. Transparente und nachvollziehbare Strukturen in der Leistungsbewertung werden immer wichtiger, auch und gerade in Zeiten von Distanzunterricht und digital eingereichten Leistungen. Die Auswahl der Fälle und Schwerpunkte soll für diese Themenbereiche sensibilisieren und entsprechende Handlungsformen aufzeigen

MODUL IV: URHEBER- UND MEDIENRECHT

Das Modul befasst sich mit den gesetzlichen Rahmen des Urheber-, Kunsturheber- und Medienrechts. Es wird das grundrechtsgleiche Recht der informellen Selbstbestimmung, die missbräuchliche Verwendung (Cybermobbing), Erlaubnis durch gesetzliche Grundlage oder Einwilligung des Betroffenen vorgestellt. Weitere Inhalte sind die Nutzung von Audio- und Videodateien für Erziehungs- und Bildungszwecke, das Zitiergebot sowie der erlaubte Umgang der Anfertigung von analogen und digitalen Kopien nach § 60a (Bildungsprivileg) UrhG, schuleigene Server und Plattformen.

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download
Sebastian Cecoret / 123rf.com

Datum:

bis
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Organisation: Bärbel Witt
Referent*in: Michael Axnick, Schwerin
Kosten: 290,00 € (EZ-Zuschlag 17,00 €)
Seminarnummer: KLIN.22-09-28.007
Fachbereiche: Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, Allgemeine Didaktik und Methodik