Problematisches Schüler*innenverhalten

Kinder in der Schule (nicht nur) mit Unterstützungsbedarf ES
Seminar für Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen aller Schulformen und Schulstufen

Hinweis:

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei (inkl. Unterkunft im EZ und Verpflegung).

Die Teilnahme von Lehrkräften/Beschäftigten aus Schulen in freier Trägerschaft ist im Rahmen der zur Verfügung stehenden Plätze möglich. Die Seminargebühren betragen 290,00 € (EZ-Zuschlag 17,00 €)

Es braucht mittlerweile nicht mehr das Arbeiten an einer Brennpunktschule, um mit dem problematischen Verhalten vieler Schüler*innen im Schulalltag konfrontiert und überfordert zu sein. Herausforderndes und dissoziales Verhalten ist eine Herausforderung für alle Beteiligten und bringt Lehrkräfte und Schulsozialarbeiter*innen, und teilweise auch die Mitlernenden, an den Rand der Belastbarkeit.

Im Seminar wird folgenden Fragen nachgegangen:

• Was hilft, ein solches Verhalten zu verstehen und dementsprechend zu lenken?

• Was hilft, Sozial-, Ordnungs-, Arbeits- und Lernverhalten nachhaltig positiv zu modifizieren?

• Welche Schulentwicklungsmodelle helfen, nicht mehr als Einzelkämpfer vor der Klasse zu stehen, sondern im Lehrenden-Team an einem Strang zu ziehen?

• Wie gelingt es, die Erziehungsberechtigten der Kinder, die problematisches Verhalten zeigen, zu erreichen und zu beraten?

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download
jopanuwatd / 123rf.com

Datum:

bis
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Organisation: Bärbel Witt
Referent*in: Hedwig Gebbeken, Hannover
Kosten: Hinweis s. Seminarbeschreibung
Seminarnummer: KLIN.22-11-16.013
Fachbereiche: Kompetenzzentrum für Lehrkräftefortbildung, Grundschule, Inklusion, Sekundarbereich I und II