Der Mensch als Cyborg

Facetten des Transhumanismus
Akademieabend

Gemäß dem vorherrschenden Menschenbild westlicher Kulturgeschichte, wurde dem Men­schen eine kategoriale Sonderstellung in der Welt zugesprochen. Seit Darwin wenden sich immer mehr Menschen von der Hybris dieses Menschenbildes ab, das davon ausgeht, dass Menschen sich substantiell von Tieren und künst­lichen Intelligenzen unterscheiden. Der Transhu­manismus teilt diese Einschätzung, die auch die moralische Angemessenheit der menschlichen Modifikation mittels Mensch-Maschine-Schnitt­stellen, Operationen, Pharmaka, Gentechniken und Künstlicher Intelligenz nahelegt. Wohin geht diese Entwicklung? 

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Datum: Do, 01.11.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Kosten: 6,00 €; 4,00 € erm.
Seminarnummer: 1811136
Leitung: Stefan Botters, M.A.
Referent/in: Prof. Dr. Stefan Lorenz Sorgner, Philosoph, John Cabot University, Rom

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!