Leben müssen – sterben dürfen

Orientierung zwischen Pflicht, Autonomie und Freiheit
Akademieabend in der Reihe „Fit fürs Zentralabitur!?"

Der deutsche Bundestag hat am 6. November 2015 die gewerbsmäßige und wiederholte Beihilfe zum Suizid unter Strafe gestellt. Die Debatte ist damit jedoch nicht beendet. Die Meinungen reichen von einem grundsätzlichen Verbot der Suizidbeihilfe bis zu der möglichen Gründung von Sterbehilfevereinen ohne Gewinnabsichten. Gibt es ein Recht auf selbstbestimmtes Sterben? Ist Moral juristisch einklagbar? Wie weit reicht die Verfügungsmacht eines Menschen über sein Leben?

Downloads

 » Präsentation von Prof. Kos

Suphattrha China / fotolia.com

Datum: Mi, 22.03.2017
Uhrzeit: 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Kosten: 6,00 €; 4,00 € erm.
Seminarnummer: 1703068
Leitung: Markus Wellmann, M.A.
Referent/in: Prof. Dr. Elmar Kos, Moraltheologe, Universität Osnabrück
Kooperation: Osnabrück, Bischöflich Münstersches Offizialat Vechta, Niedersächsische Landesschulbehörde

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!