Methodenkoffer Europa

Wie vermittle ich Europa im Unterricht?
Seminar für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II

Die Europäische Union – ein komplexes Thema. Die politischenInstitutionen und Prozesse ähneln zwar in gewisser Weise dem deutschen System, zeigen aber auch deutliche Unterschiede auf. Welche Methoden und Ansätze gibt es,
das Thema modern und zielgruppenspezifisch im Unterricht zu vermitteln? Und zwar so, dass mehr dabei rauskommt als reines Bulimie-Lernen, um die nächste Klausur zu schaffen? Es geht vielmehr darum, Europa auch zu erfahren und sich die Frage zu stellen: Was geht es eigentlich mich an, wenn in Brüssel etwas beschlossen wird?

Dafür werden im Seminar praktische Methoden vorgestellt und teilweise selbst ausprobiert. Diese reichen von kleinen Wach-Machern mit europäischem Bezug, Wissensvermittlung über z. B. den Gesetzgebungsprozess oder die Finanzkrise, thematische Auseinandersetzung über Klimawandel oder Migrationspolitik bis hin zum selbst Erfahren über Planspiele oder Exkursionen. Auch digitale Methoden kommen nicht zu kurz.

Am Ende des Seminars steht ein Methodenkoffer Europa zum Mitnehmen, der bis zur Europawahl am 26. Mai 2018 direkt im Unterricht eingesetzt werden kann.

Hinweis zu den Kosten: Für Teilnehmende, deren Schule Mitgliedsschule der Bildungsregion Emsland ist, betragen die Seminargebühren 20,00 €.

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

photoshut / 123rf

Datum: Di, 19.02.2019
Uhrzeit: 10:00 Uhr bis 17:30 Uhr
Kosten: 40,00 € (inkl. Verpflegung)
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Referent/in: Veronika Schniederalbers, Lingen
Orga: Bärbel Witt

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!