Game On!

Digitale Games für die Bildungsarbeit nutzen
Seminar für Lehrkräfte der Sekundarstufen I und II und Schulsozialarbeiter/innen

Digitale Games auf PC, Konsole oder Smartphone sind heute ein wichtiges und spannendes Medium für Kinder, Jugendliche und auch für immer mehr Erwachsene. Sie sind aber auch ein Kulturgut, eine Bühne, auf der sich alle möglichen kreativen Dinge ausprobieren lassen, und ein Werkzeug, um Geschichten zu erzählen.

Bei der Fortbildung soll zum einen ein aktueller Überblick über digitale Games, ihre Bedeutung für Kinder und Jugendliche und die sie umgebende Kultur gegeben werden. Dabei spielen sowohl positive als auch problematische Aspekte eine Rolle.

In einem weiteren Schritt sollen die TeilnehmerInnen dann erlernen – und ausprobieren – wie Games in der Bildungsarbeit sowohl zum Thema gemacht, als auch mithilfe konkreter Tools und Software, als Werkzeug genutzt werden können. Die Fortbildung mischt dabei Impulse und eigenes medienpraktisches Arbeiten, und auch das Kennenlernen verschiedener Games und Spielmechaniken darf bei alledem nicht zu kurz kommen.

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Fotografie: Lars Landmann

Datum:
Mo, 18.11.2019, 10:00 Uhr
bis Di, 19.11.2019, 15:00 Uhr
Kosten: 250,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €)
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Referent/in: Stefan Berendes; Stefan Hestermeyer
Orga: Bärbel Witt

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!