Junge Kinder mit Autismus

Und der Weg zur angemessenen Beschulung
Seminar für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen (Klasse 1-4)

Kinder mit Autismus verhalten sich oft grundlegend anders als typisch entwickelte Kinder. Ihr ungewöhnliches Verhalten ist auf eine abweichende neurologische Entwicklung zurückzuführen. Kinder mit Autismus nehmen ihre Umwelt dadurch anders wahr und reagieren dadurch auch anders auf ihre Umwelt. Sie können z. B. sehr hartnäckig sein und fordern meist viel Aufmerksamkeit, aber lehnen gleichzeitig auch den Kontakt zu anderen ab. Dieses Verhalten kann für ihre Bezugspersonen (Eltern, Erzieher/innen und Lehrkräfte) sehr irritierend sein und viele Fragen aufwerfen:

• Wie kann ich die Kinder besser verstehen?
• Wie kann ich Kinder mit Autismus besser integrieren?
• Wie kann eine angemessene Förderung gelingen ohne die Kinder zu überfordern?
• Wie bereite ich die Kinder auf zukünftige Herausforderungen vor?

Hinweis zu den Kosten:
Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei (inkl. Unterkunft im EZ und Verpflegung).

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Guillaume de Germain / unsplash.com

Datum:
Mi, 11.03.2020, 10:00 Uhr
bis Do, 12.03.2020, 15:00 Uhr
Kosten: keine
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Organisation: Bärbel Witt
Referent/in: Björn Krefft, Hamburg

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!