Musik fachfremd unterrichten

Aufbauender Musikunterricht in der Grundschule
Seminar der Veranstaltungsreihe „Musik fachfremd“ für Lehrkräfte an Grund- und Förderschulen

Der Musikunterricht in der Grundschule wird größtenteils fachfremd erteilt. Hierbei fehlen oft methodische Hinweise, um einen strukturierten Musikunterricht entwickeln zu können. Nachhaltiges musikalisches Lernen kann sich nur aufbauen, wenn neben den Musikstunden musikalische Elemente in den Unterricht anderer Fächer integriert werden. Dadurch kommt es zu einem Übungseffekt, der nicht nur auf die aktive Teilnahme am musikalisch-kulturellen Leben vorbereitet, sondern auch helfen kann, Defizite in den Wahrnehmungsfähigkeiten sowie der Grob- und Feinmotorik abzubauen.

Diese Fortbildungsveranstaltung richtet sich an Lehrkräfte, die das Fach Musik nicht studiert haben. Innerhalb dieser Fortbildungsreihe werden auf Basis des Niedersächsischen Kerncurriculums aufbauende Unterrichtseinheiten vorgestellt und gemeinsam erprobt. Zusätzlich werden kleine, musikalische Bausteine erarbeitet, die in alle Bereiche des Unterrichts eingebaut werden können.

Bei dieser Veranstaltung werden Einheiten für das 2. Schuljahr behandelt.

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Ian Allende / 123rf.com

Datum:
Mo, 16.09.2019, 10:00 Uhr
bis Di, 17.09.2019, 15:00 Uhr
Kosten: 189,00 € (inkl. Unterkunft und Verpflegung; zzgl. EZ-Zuschlag 10,00 €/Übernachtung)
Leitung: Judith Hilmes, M.A.
Referent/in: Claudia Sülberg, Osnabrück
Orga: Esther Kotte

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!