Online-Seminar: Einführung in das Lehren und Lernen mit Visualisierungen

Online-Seminar für Lehrkräfte aller Schulformen und Schulstufen

Es ist hinlänglich bekannt, dass die verschiedenen Sinneskanäle eine wichtige Rolle im Lernprozess einnehmen. Die Visualisierung kann auditive Anteile in Lehr-Lern-Situationen unterstützen, aber auch Wissen strukturieren, indem Bedeutungsvolles hervorgehoben wird. Gerade auch im hybriden Unterricht kann das Visualisieren eine neue Bedeutung erhalten. Die Visualisierung ist eine fächerübergreifende Methodik, die leicht zu erlernen ist.
Im Seminar werden Sie mit den Grundlagen der Visualisierung vertraut gemacht. Ziel der Visualisierung ist, Bilder in den Köpfen der Betrachtenden zu verankern, damit Inhalte verstanden werden und sich diese leichter zu merken sind. Im Seminar werden Möglichkeiten des Einsatzes von Visualisierungen im Kontext von Schule erörtert.


Inhalte:
•    Visualisierung im Unterricht des 21. Jahrhundert

•    Bildsymbole als grundlegendes Element in der Visualisierung

•    Das visuelle Alphabet und die Reduzierung

•    Rahmen und Container als Strukturhilfe

•    Einsatzfelder der Visualisierung im hybriden Unterricht

•   Praktische Erprobung grundlegender Visualisierungselemente

 

Diese Veranstaltung wird als bildungspolitisches Schwerpunktthema vom Niedersächsischen Kultusministerium finanziell gefördert und ist kostenfrei.

Judith Hilmes

Datum: Mi, 22.07.2020
Uhrzeit: 09:30 Uhr bis 12:00 Uhr
Leitung: René Kollai, Dipl.-Theol.
Organisation: Esther Kotte
Referent/in: Judith Hilmes, M.A., Bildungsmanagerin, Lingen
Hinweis:: Dauer: 2,5 Stunden. TN-Zahl mind. 6, max. 15. Voraussetzung für die Teilnahme ist ein PC mit Webcam und Audioausgabe und aktuellem Internetbrowser bzw. ein aktuelles Android/Apple-Tablet; Anmeldeinformationen werden vor Seminarbeginn per Mail verschickt.

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!