... wenn vor Ort keine Klärung gelingt...

Verfahrensrecht für MAVen
Seminar für MAVen

Der „Dritte Weg“ des kirchlichen Arbeitsrechts zielt darauf, in paritätisch besetzten Kommissionen gemeinsam verbindliche Regelungen zu treffen.
Unter dem Leitgedanken der „Dienstgemeinschaft“ sollen diese getroffenen Regelungen dann in allen Einrichtungen konkrete Anwendung finden.
Leider bleibt dies oft eher Wunsch als gelebte Wirklichkeit. Zunehmend gelingt es den MAVen nicht, Dienstgeber von der Anwendung getroffener Beschlüsse zu überzeugen.
Welche Möglichkeiten haben MAVen, wenn auch wiederholte Gesprächsversuche vor Ort ergebnislos versanden.
MAVen wenden meist viel Zeit auf mit der Frage: „Wer ist im Recht?“ Dabei wäre oftmals die richtige Frage: „Wie können wir eine verbindliche Klärung der Rechtslage herbeiführen?“ oder „Wie können wir unser Recht durchsetzen?“
Die Einschaltung des Kirchlichen Arbeitsgerichts oder der Einigungsstelle ist eine Option, die meist nicht an erster Stelle steht. Zuvor sind weitere Schritte sinnvoll und teilweise auch rechtlich geboten.
Das Tagesseminar möchte informieren und ermutigen, die verfahrensrechtliche Instrumente, die auch das kirchliche Arbeitsrecht kennt und ermöglicht, anzuwenden und durch die Einschaltung einer juristischen Außenperspektive innerbetriebliche Sackgassen zu durchbrechen.
Die Teilnahme an diesem Seminar ist kein „Bekenntnis“ dies auch direkt anzuwenden, sondern ist eine legitime Möglichkeit für MAVen von den Bischöfen und dem deutschen Arbeitsrecht verbriefte Rechte zu kennen und ggf. auch einzusetzen bzw. anzurufen.

Dieses Tagesseminar bildet zugleich den dritten, abschließenden Tag des 3-tägigen Seminars „MAVO für Fortgeschrittene“ vom 02. - 04.12.2019.

Downloads

 » Anmeldeformular

 » Antrag an den Dienstgeber

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Datum: Mi, 04.12.2019
Uhrzeit: 09:15 Uhr bis 16:30 Uhr
Kosten: 80,00 €
Seminarnummer: 1912060
Leitung: René Kollai, Dipl.-Theol.
Referent/in: Sandra Mithöfer, Osnabrück

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!