31.08.2013: Festakt "Raum geben - Eine Katholisch-Soziale Akademie als Atemraum, Begegnungsraum und Zwischenraum"

Katholisch-Soziale Akademien sind keine solitären Inseln in einer weitgehend säkular anmutenden Gesellschaft, sondern wollen Raum geben, Raum zum Atemholen, Raum zur Begegnung, Raum zum Bedenken und Innehalten. Gerade das LWH hat mit seiner kantigen Architektur der 70er Jahre die Frage des Raums ausdrücklich aufgeworfen: Die Aula als Raum der öffentlichen Diskussion und Meinungsbildung – im Sechseck angelegt, weil jede Meinung zu ihrem Recht kommen soll. Sie ist als Raum des mündigen Bürgers, der mündigen Bürgerin gedacht. Der andere Brennpunkt, das Gegenstück ist die Kapelle, der Ort der inneren Einkehr, der Kontemplation, der Begegnung mit Gott. Und als Zwischenraum das Foyer, der Ort eines zweckfreien Miteinanders, aber auch der Ort, der den Marktplatz der Meinungen mit dem Raum der Stille verbindet. Der Benediktinerpater Elmar Salmann OSB ging in seiner Festansprache dem nach, inwiefern eine Katholisch-Soziale Akademie wie das LWH den Menschen Raum bieten kann, damit sie Impulse für ihr Leben gewinnen, in Familie, Gesellschaft und Kirche.

Der Festredner war:
Prof. Dr. Elmar Salmann OSB

Benediktinerpater, Gerleve. Langjähriger Professor für Philosophie und Theologie in Rom. 

 

Neuigkeiten

Fri, 10.07.2020

Hermann Haneklaus am 6. Juli verstorben

Geistl. Rektor des LWH 1977-1984

weiterlesen...

LWH auf Facebook

Downloads


Veranstaltungen von August 2020 - Januar 2021

» Jetzt herunterladen


MAV-Seminare 2020

Weitersagen!