Ideen-Reich

Ästehtische Bildung im U3-Bereich
Seminar für pädagogische Fachkräfte in Krippen und Kitas sowie heilpädagogische Fachkräfte

"Ästhetische Bildung" - hinter diesem Begriff verbergen sich die unterschiedlichsten Formen des Gestaltens, Phantasierens, Erlebens. Wie Fachkräfte im Rahmen ästhetischer Bildungsprozesse die kindliche Kreativität fördern können, wird in diesem Seminat theoretisch wie praktisch erarbeitet.

Gemeinsam werden Fragen wie diese behandelt: Welche Bedürfnisse haben unsere Kinder und was sollte ich ihnen für ihren Entdeckungsdrang bereitstellen? Welche Bedetung hat das ästhetische Gestalten in der Krippe? Wie kann ich in meiner Einrichtung ästhetische Bildung "einfach" umsetzen? Wie nehme ich Kolleg*innen und Eltern mit auf den Weg hin zu ideenreichen Möglichkeiten für die Entwicklung der Kreativität der Kinder?

In dieser Fortbildung werden wir gemeinsam kreativ tätig. Neben theoretischen Inhalten wir es viel praktisches Erleben geben. Es werden Beispiele vorgestellt und Handreichungen für verschiedene Angebote erarbeitet und bereitgestellt.

Inhalte:

- Bedeutung des ästehtischen Gestaltens für die kindliche Entwicklung in den ersten Lebensjahren

- Produkte versus Erleben - was steht im Vordergrund?

- Welche Erkenntnisse erlange ich, wenn ich mich frei entfalten darf?

- Was braucht es für ein Atelier?

- Tipps für den Umgang mit kritischen Fragen von Kolleg*innen und Eltern

- Jede Menge Tipps, Ideen und Handreichungen für das Kreativwerden mit Kindern

Datum:

bis
Leitung: Eva Peters
Organisation: Daniela Gille
Referent*in: Anke Vogt, Kleinstkindpädagogin
Kooperation: DiCV Osnabrück
Kosten: 240 €
Seminarnummer: 2301006
Fachbereiche: Pädagogik, Frühkindliche Bildung, Krippe, Pädagogische Fachkräfte