Ich sehe was, was du nicht siehst!

Ressourcenorientierte Videoarbeit
Seminar für Pädagogische Fachkräfte und Heilpädagogische Fachkräfte

Digitale Medien halten immer mehr Einzug in unsere Einrichtungen, wie können wir sie sinnvoll einsetzen? In dieser Fortbildung werden wir dem Mehrwert von Videofilmen als Beobachtungsinstrument auf den Grund gehen. Anhand von Clips der Referentin, aber auch möglichen mitgebrachten Sequenzen, analysieren wir das Verhalten der Kinder und der Erzieher und schauen auf das wertvolle Miteinander. Wir werden die positiven Momente hervorheben und alles Negative nicht beachten!

Es geht um Ressourcenfindung:

-  Was kann das Kind?

- Was kann ich?

- Wie interagieren wir gemeinsam?

- Was ist Interpretation und was passiert real?

Konkrete Vorschläge, wie ich meine positive Haltung verstärke, um zufriedener arbeiten zu können (Anti-Burning-Out) und wie ich die Kinder in ihrer individuellen Entwicklung begleiten und unterstützen kann, werden gemeinsam erarbeitet.

So bekommen die Haltung und Wertschätzung gegenüber den Kindern eine noch größere Bedeutung. Der Alltag mit ihnen wird entspannter, kooperativer und macht noch mehr Freude.

Datum:

bis
Leitung: Eva Peters
Organisation: Daniela Gille
Referent*in: Anke Vogt, Erzieherin und Marte Meo Therapeutin
Kooperation: DiCV Osnabrück
Kosten: 240 €
Seminarnummer: 2303002
Ort: Ludwig-Windthorst-Haus
Fachbereiche: Pädagogik, Kitaleitungen, Krippe, Pädagogische Fachkräfte