Der neue „Pflege-TÜV“

Die neue indikatorengestützte Qualitätsprüfung
Fachtag in der Halle IV, Lingen

Ein neues Prüfverfahren steht vor der Tür: Am 1. Oktober 2019 startet die indikatorengestützte Qualitätsprüfung. Sie besteht aus der Verbindung des internen Qualitätsmanagements mit einem neuen externen Prüfverfahren. Beides wird in einer neuen Qualitätsdarstellung zusammengefasst.  Die Pflegeheime sollen dabei halbjährlich intern Qualitätsdaten zur Versorgung ihrer Bewohner erheben. Mit den Vorbereitungen auf das neue Verfahren sollten Sie schon jetzt beginnen. Das indikatorengestützte Qualitätssicherungsverfahren stellt das Träger- und Einrichtungsmanagement vor große organisatorische Herausforderungen. Neben der Erst-Information sind Wege für die Einbindung in das bestehende interne Qualitätsmanagement zu prüfen, um mögliche Synergien zu nutzen und somit den zu erwartenden deutlich erhöhten administrativen Aufwand in Grenzen zu halten.  Der Fachtag umfasst das gesamte neue Qualitätssicherungsverfahren von den qualitätsrelevanten Informationen über die halbjährliche Erhebung und Meldung der Versorgungsergebnisse bis hin zu der externen Qualitätsprüfung. Dabei stehen die rechtlichen Fragen ebenso im Vordergrund wie der konkrete Transfer des neuen Systems in Ihre Praxis .


» weitere Informationen für Teilnehmende

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

kzenon / 123f.com

Datum: Mi, 24.04.2019
Uhrzeit: 09:00 Uhr bis 16:00 Uhr
Kosten: 80,00 € p.P. inkl. Verpflegung
Leitung: Maria Brand, M.A.
Referent/in: Michael Wipp, Unternehmensberater, Karlsruhe; Prof. Ronald Richter, Rechtsanwalt, Hamburg
Kooperation: Landkreis Emsland
Veranstaltungsort: Halle IV, Kaiserstraße 10 A, 49808 Lingen

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!