Großbritannien vor der Isolation?

Parlamentarischer Staatssekretär sprach im LWH über den Brexit

Mit den Auswirkungen des Brexits beschäftigte sich ein Akademieabend im Ludwig-Windthorst-Haus (LWH) Lingen am 28. Mai. Als Referent für den Abend „Europa nach dem Brexit“ konnten das LWH und der Kreisverband der MIT-Mittelstandsvereinigung Oliver Wittke gewinnen. Der Bundestagsabgeordnete und Parlamentarische Staatssekretär im Bundeswirtschaftsministerium ging zu Beginn seines Vortrags auf die zurück liegende Wahl zum EU-Parlament ein. Im Blick auf Deutschland sprach er von einer Zeitenwende: „Bisher ging es immer darum, das Ökonomische und das Soziale zusammenzubringen, Kapital und Arbeit. Jetzt geht es darum, Ökonomie und Ökologie zusammenzubringen.“ Wittke zitierte den Zukunftsforscher Matthias Horx mit den Worten: „Die Zukunft ist schwarz-grün.“

Freuten sich mit Oliver Wittke MdB (2.v.r.) über den gelungenen Akademieabend: Helmut Holt (MIT), Stefan Altmeppen (Stadt Lingen), Wolfgang Paus (MIT) und Dr. Michael Reitemeyer (LWH). Foto: LWHDas Hauptthema seines Vortrags eröffnete der Christdemokrat mit einem Bekenntnis zu Europas Einheit. Weil sich US-Präsident Trump vom Multilateralismus verabschiedet hätte und China die Weltführerschaft in Schlüsseltechnologien anstrebe, müsse Europa jetzt zusammenstehen.
Wittke zeigte sich überzeugt, dass ein ungeordneter Brexit ohne Austrittsabkommen mit der EU Großbritannien weltweit isolieren würde, weil das Vereinigte Königreich mit vielen Ländern derzeit kein Zollabkommen hat. Durch Zölle und lange Wartezeiten an den Grenzen würden Lieferketten unterbrochen, und die 700.000 EU-Bürger, die in Großbritannien leben, hätten dann kein Bleiberecht mehr.
Bereits heute hätten viele Firmen ihre Produktionsstandorte auf der Insel geschlossen. Das habe zu einer Abwertung des Britischen Pfundes und zum Anstieg der Arbeitslosigkeit geführt. „Es wäre töricht, wenn das wirtschaftlich zweitstärkste Land Europas aus der Schicksalsgemeinschaft austreten würde“, resümierte der Staatsekretär. Oliver Wittke kritisierte, dass das britische Königshaus in einer so existentiellen Frage bislang geschwiegen habe.
Text: Michael Reitemeyer/Michael Brendel

zurück zur Übersicht

Neuigkeiten

Mo, 17.06.2019

Reformen dringend notwendig

Rückblick: Podiumsgespräch zur Kirchenkrise

weiterlesen...

LWH auf Facebook

Downloads


Halbjahresprogramm II/2019

Veranstaltungen von August 2019 - Januar 2020

» Jetzt herunterladen


Tanzseminare II/2019

Seminare für Tanzleiter/innen und Interessierte II/2019

» Jetzt herunterladen

Weitersagen!