"Schön, dass wir miteinander geredet haben"!?

Die Bischofssynode Jugend: Eindrücke und Impulse für die Jugendpastoral


Noch nie haben Bischöfe so intensiv das Gespräch mit jungen Menschen über deren Lebenswirklichkeiten gesucht wie auf der Bischofssynode, die vom 3. bis 28. Oktober 2018 in Rom stattfand, und an der als Delegierter der Deutschen Bischofskonferenz auch Weihbischof Johannes Wübbe teilgenommen hat. 
„Schön, dass wir miteinander geredet haben!“: Diese geläufige Aussage lässt sich deshalb bezüglich eines solchen Ereignisses ganz wörtlich, aber natürlich auch eher ironisch verstehen, wächst doch bei Vielen, die sich an innerkirchlichen Dialogen beteiligen, zunehmend Unzufriedenheit, weil auch nach längeren Gesprächsprozessen oft zu wenig konkrete Folgen wahrzunehmen sind.Mit Weihbischof Wübbe und Verantwortlichen aus der Jugendpastoral und dem Katholikenrat wollen wir ausloten, was die Bischofssynode schon anfänglich in Bewegung gebracht hat - bei Teilnehmenden, in der deutschen Kirche und im Bistum Osnabrück. Und wir wollen darüber diskutieren, welche Schritte jetzt angegangen werden sollten.
Wie kann der christliche Glaube seine Attraktivität als eine Option, sich in der heutigen Wirklichkeit zu orientieren, weiter behalten bzw. wiedergewinnen?  Der Blick geht an diesem Abend zunächst in die Weltkirche und ihren sehr unterschiedlichen Bedingungen des Jungseins und dann wieder zurück in die Alltagswirklichkeit junger Menschen in unserer Region.

Alle, die mit Kindern und Jugendlichen unterwegs sind, sei es in Familie oder Jugendarbeit, in (Hoch)Schule oder beruflicher Ausbildung, und natürlich auch alle Jugendlichen und jungen Erwachsenen, die sich für die Ergebnisse der Synode interessieren und mehr darüber erfahren möchten, was sich in Rom nicht ereignet hat, sind herzlich zu diesem Abend eingeladen!

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Datum: Mi, 05.12.2018
Uhrzeit: 19:30 Uhr bis 21:30 Uhr
Kosten: kostenfrei
Seminarnummer: 1812065
Leitung: René Kollai, Dipl.-Theol.
Referent/in: Weihbischof Johannes Wübbe, Bistum Osnabrück

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!