Fremd und Faszinierend

Einblicke in die Welt der Orthodoxie am Beispiel Rumänien
Akademieabend

Fremd und faszinierend – diese beiden Eigenschaftsworte bringen in prägnanter Form zum Ausdruck, was die meisten Menschen bei uns denken und empfinden, wenn sie den Kirchen des christlichen Ostens begegnen. Der Vortragsabend gibt einen Einblick in die Geschichte, Gegenwart und Glaubensleben der orthodoxen Christen. Den Schwerpunkt bildet dabei die Orthodoxe Kirche in Rumänien – rückblickend auf die Studienreise der Ludwig-Windthorst-Stiftung im Sommer 2018 und zugleich vorausschauend auf den Besuch von Papst Franziskus in Rumänien vom 31. Mai bis 2. Juni 2019. In diesem Zusammenhang wird ein besonderer Akzent auf die ökumenischen Beziehungen der Rumänischen Orthodoxen Kirche gelegt. 

Zum Referenten:
Dr. Johannes Oeldemann ist Direktor am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik in Paderborn. Er ist Mitglied verschiedener orthodox-katholischer Dialogkommissionen, Berater der Ökumenekommission der Deutschen Bischofskonferenz sowie der Stiftung „Pro Oriente“ und hat mehrfach Rumänien besucht, u. a. als Delegierter der Deutschen Bischofskonferenz bei der Dritten Europäischen Ökumenischen Versammlung in Sibiu/Hermannstadt.

Datum: Di, 28.05.2019
Uhrzeit: 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr
Kosten: keine
Seminarnummer: 1905126
Leitung: Stefan Botters, M.A.
Referent/in: Dr. Johannes Oeldemann, Direktor am Johann-Adam-Möhler-Institut für Ökumenik, Paderborn

Im Kalender speichern

Die Veranstaltung hat bereits begonnen. Keine Anmeldung möglich.

Weitersagen!