Familien(leben) unter Druck

Tagung

Alles geht. Jederzeit. Wir wollen beruflich erfolgreich sein und unsere Kinder optimal fördern. Wir wollen, dass in Schule und Universität in weniger Zeit immer mehr gelernt wird. Wir wollen, dass unsere Kinder schon in der Kita darauf vorbereitet werden. Das Leben ist zu wertvoll, um irgendetwas dem Zufall zu überlassen. Krisen und Scheitern sind in diesem Plan nicht vorgesehen, weder im Familienalltag noch in der Kirche. Die Welt scheint sich immer schneller zu drehen, und das setzt Familien unter Druck.

Bei unserer Tagung wollen wir uns mit Ursachen und Lösungswegen für diese Druckszenarien auseinandersetzen. Nicht kulturpessimistisch, weil früher alles besser war, sondern neugierig, damit künftig manches besser werden kann. Offen für unbequeme Erkenntnisse, die unseren Lebensstil in Frage stellen, und für erfrischende Einsichten wollen wir das Potenzial ausloten, das Familien innewohnt, um Gesellschaft menschenfreundlicher zu gestalten.

Die Tagung knüpft an das "Jahr des Aufatmens" im Bistum Osnabrück und die Initiativen des Zentralkomitees der deutschen Katholiken (ZdK) zur Familiensynode an. Das Bistum Osnabrück und das ZdK wollen gesellschaftliche, politische und pastorale Anstöße geben und Unterstützung ermöglichen, damit Familien unter weniger Druck besser leben können.

» Veranstaltungsflyer zum Download

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Postkartenreihe "Amore Laetitia", Dom Medien GmbH

Datum:
Mi, 15.03.2017, 14:00 Uhr
bis Do, 16.03.2017, 13:00 Uhr
Kosten: 60,00 € inkl. Übernachtung und Vollverpflegung (EZ-Zuschlag 10,00 €); 40,00 € inkl. Vollverpflegung ohne Übernachtung
Seminarnummer: 1703060
Leitung: Dr. Michael Reitemeyer
Leitung: Dr. Martina Kreidler-Kos, Referat „Ehe- und Familienpastoral“ im Bistum Osnabrück; Dr. Hubert Wissing, Sachbereich „Familienpolitische Grundfragen“ im ZdK
Referent/in: verschiedene
Moderation: Dr. Martina Kreidler-Kos; Dr. Hubert Wissing
Kooperation: ZdK, Bonn; Bistum Osnabrück

Im Kalender speichern

Weitersagen!