Dann ist ein Mann ein Mann

Jungen-/Männerarbeit: Warum überhaupt und wenn ja wie?


Die Herausforderungen für Männer sind vielfältig und komplex. Bei der Vereinbarkeit von Familie und Beruf, in der Partnerschaft, als Vater oder in verantwortungsvoller beruflicher Position. Dies führt zu Belastungen und Krisen.Männer bewegen sich heute zwischen traditionellen und neuen Rollenbildern, an die unterschiedliche Erwartungen geknüpft sind. Das wirft Fragen nach der männlichen Sozialisation und Identität und damit auch nach Geschlechtergerechtigkeit auf.Beim Fachtag wollen wir der Frage nachgehen, wie Männer diese unterschiedlichen Herausforderungen bewältigen können, welche Bedingungen dafür notwendig sind und was die geschlechtsspezifische Jungen- und Männerarbeit in Erziehung, Bildung und Beratung für eine angemessene männliche Sozialisation leisten kann.Wir wollen überlegen, wie ein gesellschaftspolitischer Dialog geführt werden kann, der einen Bewusstseins- und Veränderungsprozess fördert und zu mehr Geschlechtergerechtigkeit in der Gesellschaft führt.

» Veranstaltungsflyer zum Download

 

Anmeldeformular (Anmeldeschluss: 14. Oktober 2019)

 

Die eingegebenen Daten werden verschlüsselt übertragen, auf unserem eigenen Server gespeichert und nur zur Abwicklung Ihrer Anmeldung verwendet. Nähere Informationen in unseren Datenschutzbestimmungen.

Downloads

 » Veranstaltungsflyer zum Download

Datum: Mo, 28.10.2019
Uhrzeit: 09:30 Uhr bis 16:45 Uhr
Kosten: 40,00 €
Seminarnummer: 1910019
Leitung: Markus Wellmann, M.A.
Referent/in: Markus Theunert, Fachmann für Männer- und Geschlechterfragen, Zürich (CH); Dr. Christoph Hutter, Leiter des Referats für EFLE-Beratung, Bistum Osnabrück
Kooperation: SKM - Kath. Verein für soziale Dienste im Bistum Osnabrück e. V.
Hinweis: Anmeldung nur über Online-Anmeldeformular. Anmeldeschluss ist der 14. Oktober 2019

Im Kalender speichern

Weitersagen!